Atemschutz

Überall dort, wo bei einem Einsatz Atemgifte (z.B. Rauch, giftige Gase) auftreten, muss unter Atemschutz (AS) gearbeitet werden. Alle AS-Geräteträger müssen daher die normalen Feuerwehr-Aufgaben wie Lösch- und Rettungsdienst, unter AS durchführen können. Daher absolvieren sie zusätzlich zur Grundausbildung Spezialkurse, sowie auch Übungen im Brandhaus bzw. der mobilen Brandsimulationsanlage.

Alle AdF, die als AS-Geräteträger eingeteilt sind, müssen in regelmässigen Abständen ein ärztliches Tauglichkeitszeugnis vorlegen. Zusätzlich wird jährlich ein Sporttest durchgeführt, um die körperliche Fitness zu überprüfen.

Chef Atemschutz
Chef Atemschutz Stv.

Bild13

Bild24